Der Eifelverein Ulmen beteiligt sich auch in diesem Jahr am „Tag des Wanderns“, der am Samstag, 14, Mai, von vielen deutschen Wanderverbänden durchgeführt wird. Ziel der Ulmener Eifelvereinsortgruppe ist dieses Mal der „Stumpfarmweg“ in der Nähe des Eifelortes Boos. Diese rund 15 Kilometer lange und mittelschwere Rundwanderung beginnt in Boos am Jugendheim. Dort und auch unterwegs auf der Strecke finden die Wanderer zahlreiche Infotafeln zu diesem Wanderweg, der nach einem Johann Mayer benannt ist, der in und um Boos sein Unwesen durch Streunen, Wildern und Mordanschlägen trieb, bei Sprengarbeiten seinen linken Unterarm verlor und dem man deshalb den Spitznamen „Stumpfarm“ gab.

Treffpunkt zu dieser Wanderung ist der Marktplatz beim Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung in Ulmen um 10 Uhr und die Wanderführung übernimmt Sabrina Michels (Tel.: 0157-57434334), die auch für weitergehende Informationen zur Verfügung steht. In Fahrgemeinschaften geht es dann nach Boos, wo die Wanderung um 10.30 Uhr am Jugendheim startet. Die Mitnahme von Rucksackverpflegung wird empfohlen und eine Schlusseinkehr ist in Absprache der Teilnehmer*innen möglich. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Zum Mitwandern sind alle Interessierten herzlich eingeladen und die aktuell geltenden Corona-Regularien werden beachtet.