Bei annehmbaren äußeren Bedingungen hat der Eifelverein Ulmen sein diesjähriges Wanderprogramm mit der traditionellen Glühwein-Wanderung eröffnet. Unter der Führung von Wanderwart Heinz Michels waren zehn Wanderfreundinnen und Wanderfreunde am Marktplatz in Ulmen zusammengekommen, um an diesem Wanderauftakt teilzunehmen.
Vorbei am Theis-Kreuz, das auf halber Strecke zwischen Ulmen und Vorpochten steht und seinerzeit vom Eifelverein Ulmen neu errichtet wurde und durch den Rotpochtener Wald führte die rund 8 Kilometer lange und leicht zu

bewältigende Wanderstrecke zu einer kurzen Rast in das Bürgerhaus in Vorpochten, wo die Wanderer sich mit heißem Glühwein stärken konnten. Von dort ging die Gruppe dann auf bekannten Wanderwegen durch das Enderttal und vorbei an der Kapelle am Antoniuskreuz nach Ulmen zurück.
„Es war dies eine schöner Beginn des jährlichen Wanderprogramms des Eifelvereins Ulmen und wir sind gerne mitgegangen. Dank gilt dem Wanderführer Heinz Michls für seine Mühen und auch dem Heimat-und Verkehrsverein Vorpochten, dass er das Bürgerhaus für uns zur Verfügung gestellt hat,“ waren sich alle Teilnehmer an der Glühwein-Wanderung einig.
Ulmen Glühweinwanderung Eifelverein 09032001

Bildunterzeile:
Auch am Theis-Kreuz machten die Eifelvereinsfreunde eine kurze Rast bevor es weiter nach Vorpochten ging.