Das Afelskreuz und die St. Hubertus-Kirche in Hilgerath waren die Ziele einer rund 9 Kilometer langen und leicht zu gehenden Rundwanderung des Eifelvereins Ulmen. Insgesamt nahmen 11 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde unter der Führung von Mathilde und Franz-Josef Marx daran teil. Zunächst ging es privaten Fahrzeugen in Fahrgemeinschaften zu einem Parkplatz oberhalb von Gefell, wo die Wanderung startete.

Das erste Ziel war das Afelskreuz - ein sogenanntes Ablasskreuz, das neben einem Heiligenhäuschen an der alten römischen Heerstraße Richtung Kelberg steht. Von dort ging es weiter zur Pfarrkirche St. Hubertus nach Hilgerath, die ausgiebig besichtigt werden konnte.
Nach einem gemeinsam gesungenen Kirchenlied und einer kurzen Mittagsrast wanderte die Gruppe wieder zurück zum Ausgangsort bei Gefell. In Ulmen wurde dann in einem Gasthaus am Campingplatz eine Schlusseinkehr gehalten, bei der sich alle Teilnehmer/innen für die gute Führung und die vielen Erläuterungen unterwegs beim Wanderführerehepaar Marx bedankten.
Ulmen Wanderung Afelskreuz 09091901

Bildunterzeile:
Auch das Afelskreuz war Ziel einer leichten Wanderung des Eifelvereins Ulmen.