Das Veranstaltungsprogramm 2019 bietet viel an – Auch Appelfest ist wieder geplan

„Im neuen Vereinsjahr möchte der Eifelverein Ulmen allen seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern wieder ein buntes Programm anbieten, bei dem für alle etwas dabei ist“, kündigt der Vorsitzende Erich Michels des Eifelvereins Ulmen für 2019 an. Gestartet ist der Eifelverein Ulmen bereits mit dem traditionellen Bohnenball, der sehr gut besucht war. Als nächstes steht dann am Sonntag, 3. Februar, eine „Glühwein-Wanderung“ auf dem Pro-gramm, die in die nähere Umgebung von Ulmen führen wird. Am Freitag, 29. März, treffen sich die Mitglieder der Ulmener Ortsgruppe im vereinseigenen Haus im Eifel-Maar-Park zur Jahreshauptversammlung.


Am Sonntag, 14. April, steht eine „Wanderung bei Gunderath“ an und am Samstag, 20. April sind alle Eifelvereinskinder zur traditionellen „Ostereier-Wanderung“ eingeladen. Den Won-nemonat Mai begrüßt der Eifelverein mit einer Wanderung zum „Maifest“ des Eifelvereins Lutzerath an der dortigen Dreieichenhütte. Am Wochenende 11. und 12 Mai werden die Etappen 14 und 15 des Eifelsteigs erwandert, so dass dieser 313 Kilometer lange Wanderweg dann komplett in den vergangenen Jahren zu Fuß von einigen Ulmener Wanderfreunden be-wältigt wurde. Die Etappen führen von Zemmer nach Kordel und schließlich von Kordel nach Trier.
Nach dem herausragenden Erfolgen der vergangenen Jahre bietet der Eifelverein am Pfingst-montag, 10. Juni, erneut eine „Kräuterwanderung“ in der Nähe des Jungferweihers an. Am Sonntag, 23. Juni, können dann alle Wanderfreunde dabei sein, wenn eine „Drei-Dörfer-Wanderung“ nach Gillenfeld, Udler und Saxler führt und am Sonntag, 21. Juli, sind alle Wan-derfreunde zu „Wandern und beten“ auf eine Wanderstrecke, die von Dohr ausgehend durch das Ellerbachtal und wieder zurück führen wird, eingeladen. Eine Rundwanderung zum Klos-ter Waldfrieden wird am Sonntag, 11. August, angeboten.
„Auf die Spuren der Grünen Hölle“ geht am Sonntag, 25. August, in einer interessanten Wan-derung in die nähere Umgebung des Nürburgrings und am Sonntag, 8. September, wird einer der bekannten „Traumpfade“ in der herrlichen Eifellandschaft (der genaue Ort steht noch nicht fest) erwandert. Am Donnerstag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), wird dann wieder das überregional bekannte und beliebte Appelfest im Ulmener Eifel-Maar-Park rund um das Eifelvereinshaus angeboten.
Die „Appolinaris-Schleife“ in der Nähe von Remagen ist das Ziel einer Rundwanderung am Sonntag, 13. Oktober und am Samstag, 30. November, treffen sich die jungen Eifelvereins-freunde wieder zu einer „Weihnachts-Kreativ-Werkstatt“ im Eifelvereinshaus und basteln dort schöne Weihnachtsgeschenke und erleben dabei einen schönen Nachmittag. Im Programm ist auch noch eine „Vogelstimmenwanderung“ am Jungferweiher in Ulmen vorgesehen, deren genauer Termin aber noch nicht feststeht.
„Für das schon begonnene Jahr 2019 wünsche ich Ihnen allen wieder Gesundheit, Frohsinn, Naturliebe sowie viel Freude im Eifelverein“, so Erich Michels, der alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Eifelvereins Ulmen zum Mitmachen aufruft.