Der Eifelverein Ulmen bietet am kommenden Sonntag, 06. August,

eine Wanderung um den Laacher See an. Treffpunkt hierzu ist um 11 Uhr am Marktplatz in Ulmen. Von dort geht es mit Fahrgemeinschaften zum Kloster Maria Laach. Die leichte Rundwanderung hat eine Länge von etwa 9 Kilometern und führt durch bunt gemischte Wälder um das größte Binnengewässer im Rheinland. Die Mitnahme von Rucksackverpflegung wird empfohlen; eine Schlusseinkehr in der Klostergaststätte ist geplant. Die Wanderführung übernimmt Heinz Michels (Tel: 02676 – 1532), der für weitere Informationen zur Verfügung steht. Um Anmeldung zur Bildung von Fahrgemeinschaften wird gebeten. Zum Mitwandern sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 

Bei sehr schönem, sonnigen Wetter waren mehr als 20 Frauen und Männer aus Ulmen und den umliegenden Orten zusammen gekommen, um an einer von Inge Dietzen geführten Kräuterwanderung des Eifelvereins Ulmen rund um den Jungferweiher teilzunehmen. Nachdem die Wanderführerin einige Verhaltensregeln im Umgang mit den Kräutern gegeben und erklärt hatte, dass schon zahlreiche Frühlingspflanzen, wie das Wiesenschaumkraut, das bittere Schaumkraut oder der Baldrian sowie das breitblättrige Knabenkraut als eine wilde Orchideenart verblüht seien, konnten unterwegs auf der kurzen Wanderung doch viele andere Pflanzen entdeckt werden. Der große Wiesenknopf war da ebenso zu finden, wie das Mädesüß mit seinem aromatischem Duft nach Honig, Vanille und Bittermandel.

Am Sonntag, 25. Juni, richtet der Eifelverein Bad Bertrich eine Wanderung zur Eifelhütte aus.

Hierzu hat er auch die Wanderfreunde aus der Eifelvereinsortsgruppe Ulmen zur Teilnahme herzlich eingeladen. Die Wanderung beginnt um 09.30 Uhr vor der "Tourist-Info" von Bad Bertrich und dauert etwa 1 1/2 Stunden. An der Eifelhütte - an der"Oase der Ruhe" hält Pfarrer Herbert Daun um 10.30 Uhr einen Berg-Gottesdienst. Im Anschluss daran findet ein gemütliches Beisammensein statt - in freier Natur mit herrlicher Aussicht.Wer nicht so gut "zu Fuß" ist, kann auch sein Auto in Kennfus parken und von dort etwa 1,5 km zur Eifelhütte gehen (asphaltierter Wirtschaftsweg). Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst in der Marienkirche und das anschließende Beisammensein in der Bürgerhalle von Kennfus statt. Zur Teilnahme an der Wanderung und dem gemütlichen Beisammensein sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Ellenz Poltersdorf

Der Eifelverein Ulmen bietet am Sonntag, 18. Juni, wieder eine interessante Wanderung an die Mosel an. Ausgangspunkt der Wanderung ist Poltersdorf. Von hier geht es zunächst durch die Weinberge nach Ellenz und auf dem Moselhöhenweg weiter verbunden mit herrlichen Ausblicken auf die Mosel bis nach Ernst. Danach wird die Mosel über die Brücke nach Bruttig-Fankel überquert und auf der anderen Moselseite verläuft die Wanderstrecke erneut durch Weinberge und teilweisen Anstiegen bis nach Beilstein. Mit der Fähre geht es von dort zurück nach Poltersdorf.

Am Pfingstmontag, 05. Juni, bietet der Eifelverein Ulmen eine geführte Kräuterwanderung an, bei der die Teilnehmer/innen viel über den Nutzen und die Anwendung der um diese Zeit blühenden Pflanzen und Kräuter, wie etwa die Brunnenkresse, den Baldrian, den Sauerampfer, die Pestwurz und etliche andere aufgeklärt werden. Treffpunkt zu dieser etwa drei Kilometer langen und rund zwei Stunden andauernden Kräuterwanderung ist um 14.30 Uhr am Campingplatz in Ulmen. Die gesamte Strecke ist kinderwagentauglich und leicht zu bewältigen. Um vorherige Anmeldung bei der Wanderführerin Inge Dietzen (Tel.: 02676 – 1643) wird gebeten. Sie steht auch für weitergehende Informationen zur Verfügung. Zum Mitwandern sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 Ulmen Kräuterwanderung 15051701

Bildunterzeile:

Die Kräuter, die um den Jungferweiher in Ulmen wachsen und gedeihen, werden bei der Kräuterwanderung vorwiegend gezeigt und erklärt.

 

 

Etwa 20 Kinder waren der Einladung des Eifelvereins Ulmen gefolgt und hatten sich unter dem Motto „Osterspaßnachmittag“ am Eifelvereinshaus eingefunden. Bei frühlingshaftem Wetter und Temperaturen wurde zunächst eine kurze Wanderung durch den angrenzenden Wald unternommen, bei dem die Kids sich so richtig austoben konnten. Dabei überraschten vor allem die Jüngsten mit ihrer Ausdauer und ihrem Enthusiasmus. Belohnt wurde die Wandergruppe mit einer kleinen Rast, wobei die tolle Aussicht und die riesige grüne Frühlingswiese zum Verweilen einluden.