Der Eifelverein Ulmen hatte auch in diesem Jahr zu einer Ostereierwanderung eingeladen. Und bei herrlichem Wetter mit viel Sonne kamen etwa 25 Kinder und ihre erwachsenen Begleiter auf dem Marktplatz zusammen, um von dort zum Sportlerheim des Sportvereins „Fortuna“ Ulmen am Sportplatz zu wandern. Ursprünglich war als Ziel die Rothenbusch-Schutzhütte geplant gewesen, aber leider war es aufgrund der langen Regenwetterperiode dort selbst für den Osterhasen zu matschig und dreckig.
Am Sportplatz angekommen gingen die Kids zunächst auf die Suche nach den Osternestern, die der fleißige Osterhase dort für alle versteckt hatte.

Danach hatte das neue Jugendwarteteam des Eifelvereins Ulmen bestehend aus Sandra Neumann, Simone Schauster, Nicole Schüller und AndrUlmen Ostereierwanderung Eifelverein 05041801ea Saxler eine schöne Osterbastelaktion vorbereitet, bei der aus großen Holzscheiden tolle Osterhasen gebastelt und geklebt wurden, so das die eine oder andere Heißklebpistole im wahrsten Sinne des Wortes „heiß“ lief.
Für die Verpflegung an diesem Nachmittag war auch ausgezeichnet gesorgt und so konnten sich die Kids und die teilnehmenden Erwachsenen bei Bratwurst, Pommes, Kaffee und anderen Getränken stärken, die von den Männern der Jugendwartinnen zubereitet wurden. „Es war heute ein sehr schöner Nachmittag und wir hatten viel Spaß beim Osternestersuchen und Basteln. Danke allen, die uns das möglich gemacht haben,“ waren sich die Eifelvereinskinder am Ende des Nachmittags dann schnell einig.

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterzeile:
Gerne haben die Kinder beim Eifelverein Ulmen gebastelt, nachdem sie ihre Osternester gesucht hatten.