Vorstandswahlen standen an – Eifelvereinshaus weist sehr gute Belegungszahlen aus

Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung des Eifelverein Ulmen, die im vereinseigenen Eifelvereinshaus im Eifel-Maar-Park durchgeführt wurde. Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Ulmener Ortsgruppe hielt Erich Michels eine Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr.
Die Mitgliederzahl sei mit 432, davon 94 Jugendmitglieder, erneut leicht rückläufig. Neben zahlreichen Wanderungen habe der Verein auch eine ganze Reihe von Veranstaltungen durchgeführt. Hierbei erwähnte er das außerordentlich gut besuchte und erfolgreiche Appelfest, die Blutwurstwanderung und auch den traditionellen Bohnenball besonders.

An insgesamt 21 durchgeführten Wanderungen und Wanderfahrten hätten erneut viele Wanderfreunde/innen aktiv teilgenommen. Erst vor wenigen Tagen sei der Wander- und Veranstaltungsplan für das laufende Jahr gedruckt und an alle Mitglieder verteilt worden. Er dankte allen Mitgliedern im Vorstand, den Wanderführern/innen und allen fleißigen Helfern/innen für ihre geleisteten Dienste in dem von ihm geführten Verein.
Dass der Eifelverein Ulmen immer wieder sehr viel für die Jugend und den Vereinsnachwuchs tut, konnte Jugendwartin Silvia Dietzen berichten. Hier sei die Ostereierwanderung mit einem neuen Programmangebot, das Apfelgeleekochen mit vielen Müttern und Omas im Vorfeld des Appelfestes, das Kinderapfelfest in gemeinsamer Aktion mit der Verbandsgemeinde-verwaltung Ulmen und die Weihnachts-Kreativwerkstatt besonders zu erwähnen. Sie gab al-lerdings auch bekannt, dass sie aus beruflichen Gründen ihr Amt im Herbst niederlegen muss-te. Nach dem ausführlichen Bericht der Kassiererin Silke Perling bescheinigte Kassenprüfer Wilfried Thomas ihr eine ausgezeichnete Arbeit und beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes, die einstimmig bei Enthaltung der betroffenen Vorstandsmitglieder erfolgte.
Bei den Neuwahlen gab es einige Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes für die kommenden vier Jahre. Das Amt des Vorsitzenden wird Erich Michels auch weiterhin ausüben. Zu seinem Vertreter wurde Uli Esper gewählt, der auch das Amt des Geschäftsführers übernimmt. Die Aufgaben der Kassenwartin übt Silke Perling auch weiter und Wilfried Puth bleibt in den Ämtern des Protokollführers und Medienwartes aktiv. Das Amt der Jugendwartin übernimmt erstmals Andrea Saxler und ihre Stellvertreterin ist Andrea Neumann. Neue Kulturwartin ist Inge Dietzen und die Aufgaben des Wegewartes nimmt weiterhin Peter Theisen kommissarisch wahr. Die Posten des Wanderwartes und des Naturschutzwartes konnten leider nicht besetzt werden. Zu Beisitzern wurden Heinz Michels, Rudolf Kutscheid, Werner Schaaf und Alois Weyers gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig bei Enthaltung der jeweils Betroffenen.
Am Ende der Versammlung konnte Vorsitzender Erich Michels auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurückblicken, vor allem auch was das Eifelvereinshaus und dessen Belegung angehet. Er teilte mit, das mehr als 2100 Übernachtungen im Jahr 2017 gebucht worden seien und das Haus vom Frühjahr bis Herbst nahezu an allen Wochenenden und in den Ferien komplett ausgebucht gewesen sei. „Unser Haus hat inzwischen einen sehr guten Ruf und den wollen wir nicht nur halten, sondern weiterhin und stetig verbessern.“ Weiterhin gab er bekannt, welche hauptsächlichen Anschaffungen und größeren Investitionen für das laufende Jahr geplant seien, auch im Hinblick auf die vereinseigene Grillhütte, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Eifelvereinshaus liegt.

Ulmen Mitgliederversammmlung Eifelverein Ulmen 25031801

Bildunterzeile:
Erich Michels (links) und Uli Esper (Mitte) sind die Vorsitzenden des Eifelvereins Ulmen in den kommenden vier Jahren.